Amitriptylin kaufen

89183

Wirkstoff: Amitriptylin
Wirkstoffklasse: trizyklische Antidepressiva
Anwendung: Depressionen, langfristige Schmerztherapie, Migräne, Spannungskopfschmerz, Schlafstörungen
Darreichung: Tabletten
Lieferbar: 10 mg, 25 mg, 50 mg

Verfügbare Optionen:

Inhalt

  1. Wofür Amitriptylin kaufen?
  2. Wie wirkt Amitryptilin?
  3. Wie schnell wirkt Amitriptylin gegen Schmerzen?
  4. Einnahme
  5. Dosierung
  6. Wie lange einnehmen?
  7. Ist Gewichtszunahme durch Amitriptylin möglich?
  8. Wie verträgt sich Amitriptylin mit Alkohol?
  9. Nebenwirkungen
  10. Wechselwirkungen
  11. Quellen

Wofür Amitriptylin kaufen?

Amitriptylin ist ein Arzneimittel, das zur Behandlung von Depressionen eingesetzt wird. Sie können es auch zur Behandlung von Nervenschmerzen (Neuralgien) und Rückenschmerzen, zur Vorbeugung von Migräneanfällen einnehmen.

Für diejenigen, die Amitriptylin bei Migräne nicht verwenden können, gibt es andere Möglichkeiten. Andere trizyklische Antidepressiva werden manchmal bei Migräne eingesetzt, darunter Protriptylin und Doxepin. Eine weitere Alternative ist Sumatriptan rezeptfrei, das bei der Behandlung von Migräne sehr gut wirkt. Andere Alternativen für Nervenschmerzen sind Gabapentin (Neurontin), Pregabalin und andere Antikonvulsiva.

Amitriptylin Tabletten sind auf ärztliche Verschreibung erhältlich. Beim Schmerzmittel Shop können Sie Amitriptylin rezeptfrei kaufen. Eine ärztliche Beratung wäre vor der Einnahme in jedem Fall sinnvoll.

Wie wirkt Amitryptilin?

Amitriptylin gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die trizyklische Antidepressiva genannt werden.

Es wird angenommen, dass es durch die Erhöhung eines chemischen Stoffes namens Serotonin in Ihrem Gehirn wirkt. Dadurch kann sich Ihre Stimmung verbessern.

Dies kann auch die Art und Weise verändern, wie Ihre Nerven Schmerzsignale empfangen, so dass der Schmerz verschwindet. Dies hilft, wenn Sie Amitriptylin gegen Schmerzen oder gegen Migräne einnehmen.

Wie schnell wirkt Amitriptylin gegen Schmerzen?

Sobald Sie sich besser fühlen, werden Sie das Medikament Amitriptylin wahrscheinlich so lange weiter einnehmen, wie es für Sie als Schmerzmittel oder zur Vorbeugung von Migräne wirkt.

Manche Menschen nehmen es viele Monate oder sogar Jahre lang ein.

Einnahme

In der Regel wird das Medikament Amitriptylin einmal täglich eingenommen. Vorzugsweise vor dem Schlafengehen, da es schläfrig machen kann. Wenn Sie feststellen, dass Sie sich am Morgen immer noch schläfrig fühlen, können Sie versuchen, es früher am Abend einzunehmen.

Dieses Arzneimittel verursacht normalerweise keine Beschwerden seitens des Magens. Sie können Amitriptylin Tabletten mit oder ohne Nahrung einnehmen. Schlucken Sie die Tablette unzerkaut mit einem Glas Wasser.

Dosierung

Amitriptylin Tabletten gibt es in 3 verschiedenen Wirkstärken – 10 mg, 25 mg oder 50 mg.

Die übliche Anfangsdosis für Erwachsene und Jugendliche (im Alter von 12 bis 17 Jahren) beträgt 10 mg pro Tag. Je nach Bedarf kann der Arzt die Dosis erhöhen.

Die Anfangsdosis für Kinder hängt von dem Gewicht und den Symptomen ab. Das kann nur Ihr Arzt bestimmen.

Die Höchstdosis von Amitriptylin in der Schmerztherapie beträgt 75 mg pro Tag. Ihr Arzt kann Ihnen eine höhere Dosis verschreiben, wenn Sie es zur Vorbeugung von Migräne einnehmen.

Wie lange einnehmen?

Das Medikament Amitriptylin kann sicher über einen langen Zeitraum eingenommen werden. Es scheint keine dauerhaften schädlichen Auswirkungen der Einnahme über viele Monate oder Jahre zu geben.

Amitriptylin 10 mg/ 25 mg/ 50 mg macht nicht süchtig, aber Sie können zusätzliche Nebenwirkungen bekommen, wenn Sie es plötzlich absetzen. Sie können grippeähnliche Symptome wie Übelkeit, Muskelschmerzen, Müdigkeit oder Unruhe bekommen. Um dies zu vermeiden, soll die Dosis schrittweise über mehrere Wochen verringert werden oder länger, wenn Sie Amitriptylin Tabletten schon lange einnehmen.

Ist Gewichtszunahme durch Amitriptylin möglich?

Amitriptylin kann Ihr Hungergefühl verändern. Manche Menschen fühlen sich hungriger, wenn sie das Medikament Amitriptylin einnehmen, andere haben dagegen weniger Hunger. Daher kann sich Ihr Gewicht verändern, wenn Sie mit der Einnahme von Amitriptylin beginnen.

Wenn Sie während der Einnahme von Amitriptylin 10 mg/ 25 mg/ 50 mg Probleme mit Ihrem Gewicht haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Wie verträgt sich Amitriptylin mit Alkohol?

Sie können während der Einnahme von Amitriptylin Alkohol trinken, aber er kann Sie schläfrig machen. In der Regel ist es am besten, keinen Alkohol zu trinken, bis Sie sehen, wie sich das Medikament Amitriptylin auf Sie auswirkt.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch Amitriptylin 10 mg/ 25 mg/ 50 mg bei manchen Menschen Nebenwirkungen hervorrufen, aber viele Menschen, die Amitriptylin kaufen und anwenden, haben keine oder nur geringe Nebenwirkungen.

Einige der häufigen Nebenwirkungen von Amitriptylin Tabletten verbessern sich allmählich, wenn sich Ihr Körper an dieses Arzneimittel gewöhnt.

Die Wirkstärken von Amitriptylin gegen Schmerzen sind niedriger als die zur Behandlung von Depressionen. Das bedeutet, dass die häufigen Nebenwirkungen in der Regel milder sind und innerhalb weniger Tage von selbst verschwinden. Am häufigsten sind es:

  • Verstopfung
  • Schwindel
  • Mundtrockenheit
  • Schläfrigkeit
  • Harnverhalt
  • Kopfschmerzen

Es kommt selten vor, aber einige Menschen haben eine ernste Nebenwirkung nach der Einnahme von Amitriptylin 10 mg/ 25 mg/ 50 mg. Rufen Sie sofort einen Arzt an, wenn Sie:

  • einen schnellen oder unregelmäßigen Herzschlag bekommen;
  • eine Gelbfärbung der Haut oder der Augen bekommen, das können Anzeichen für ein Leberproblem sein;
  • Kopfschmerzen haben, sich verwirrt oder schwach fühlen oder Muskelkrämpfe bekommen; das können Anzeichen für einen niedrigen Natriumspiegel im Blut sein;
  • Selbstmordgedanken bekommen;
  • Augenschmerzen, eine Veränderung der Sehkraft, Schwellungen oder Rötungen in oder um Ihr Auge.

Wechselwirkungen

Viele Arzneimittel und Amitriptylin 10 mg/ 25 mg/ 50 mg können sich gegenseitig beeinflussen und die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen und sonstigen unerwünschten Effekten erhöhen.

Die gleichzeitige Einnahme von Arzneimitteln auf Opioidbasis wie Codein, Morphin oder Oxycodon mit Amitriptylin kann Ihr Risiko erhöhen, sehr schläfrig zu werden und Atemprobleme zu bekommen.

Amitriptylin Tabletten und Tramadol erhöhen beide den Serotoninspiegel im Blut. Zu viel Serotonin ist eine potenziell lebensbedrohliche Situation. Zu den schwerwiegenden Anzeichen und Symptomen des Serotoninsyndroms gehören hoher Blutdruck und erhöhte Herzfrequenz, die zu einem Schock führen können. Möchten Sie Tramadol kaufen und zusammen mit Amitriptylin 10 mg/ 25 mg/ 50 mg einnehmen? Sprechen Sie unbedingt mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt, wie Sie dies ohne Risiken tun könnten.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie jemals Arzneimittel gegen Depressionen eingenommen haben. Einige Antidepressiva können die Wirkungsweise von Amitriptylin beeinflussen und einen sehr hohen Blutdruck verursachen. Dies kann auch dann noch passieren, wenn Sie die Einnahme beendet haben.

Quellen

  1. Beipackzettel von Amitriptylin.
  2. R Andrew Moore, Sheena Derry, Dominic Aldington et al. Amitriptyline for neuropathic pain in adults. Cochrane Database Syst Rev. 2015 Jul; 2015(7): CD008242.
  3. Chr. Heinrich. Antidepressiva als Schmerzmittel. Apotheken Umschau. 12.10.2020.
mg

10, 25, 50

pillen

30, 60, 90, 120, 180

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Amitriptylin kaufen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.